Smoothie Rezepte: Frühlings-Smoothies zum Selbstmachen!

Ganz einfach und lecker sind unsere Rezepte für den Frühling. Der Frühling ist grün-frisch, bunt-blütig und sonnig-gelb. Frühlings-Smoothies sollen in uns neue Kräfte wecken und wie die Natur aufblüht, uns in die Blütezeit bringen. Dazu sind gar nicht viele Zutaten nötig. Und Equipment brauch man auch kaum: ein Mixer reicht! Nehmen Sie sich die Zeit und machen Sie ihren Smoothie selbst. Erstens sparen Sie viel Geld gegenüber den teuren Supermarkt-Produkten und zweitens wissen Sie, was wirklich drin ist. Ganz frei nach ihrer Vorstellung und Kreativität können Sie bei Smoothieskreieren, was sie möchten – nur Sie bestimmen. Das macht nicht nur Spaß, sondern auch noch gesund. Wo gibt es sonst diese schöne Kombination: Gesundheit und Spaß. Während beim Sport manchmal das “Sich-Quälen” im Vordergrund steht, können Sie sich im Anschluss beim Mixen ihres Smoothies Zeit nehmen und den vollen Genuss spüren.

Warum sind Smoothies so gesund?

Smoothies sind aus frischen Früchten und manchmal auch Gemüse. Sie beinhalten eine große Vielfalt an Vitaminen und je nach Zutaten auch Mineralstoffe. Sie versorgen unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen, die nötig zu einer guten Funktionsweise von fast allen Bereichen der körperlichen Gesundheit sind: Immunsystem, Gehirn, Muskeln. Nur wer sich mit Gemüse und Obst ausreichend versorgt, lebt gesund. Ohne geht es nicht. Smoothies selbstherstellen ist ein ganz einfacher Weg sich schnell und gut mit allem Wichtigen zu versorgen. Also ran an die Smoothie Rezepte!

Smoothie Rezepte 1: Grüner Kiwi-Minze-Smoothie

Sie brauchen eine reife Kiwi, einige Blätter Minze, eine halbe Banane und ein halbes Glas naturtrüben Apfelsaft. Alles zusammen in den Mixer tun und einige Stöße durchmixen lassen. Danach mit ein wenig Eis und noch 1-2 frischen Blättern Minze servieren. Schmeckt nicht nur frisch und lecker, ist auch gesund. Dieses Smoothie Rezept eignet sich besonders, wenn sie Lust auf Frische im Mund haben. Die Minze gibt alles, um Ihnen das Frischegefühl zu ermöglichen. Außerdem hat dieser Smoothie viel Kalium, Vitamin C, Magnesium und vergleichsweise wenig Kalorien aufgrund der Kiwi. Allergiker sollten vorsichtig sein mit diesem der Smoothie Rezepte, da Kiwis hochgefährlich für diese Risikogruppe sein können.

Smoothie Rezepte 2: Bunter Blüten-Smoothie

Für dieses der Smoothie Rezepte brauchen Sie einige Blüten. Entweder sie besorgen sich welche im gutsortierten Fachhandel oder schauen einfach in ihren Garten. Viele der dort wachsenden Blüten kann man essen. Doch Vorsicht andere auch wieder nicht. Zu den essbaren Blüten zählen: Gänseblümchen, Duftgeranien, Holunder und Rosen. Natürlich auch noch viele andere. Einfach sich mal im Internet unter dieser Adresse schlau machen. Neben den Blüten oder auch Rosenwasser brauchen sie Beeren. Die können Sie entweder tiefgefroren kaufen oder je nach Verfügbarkeit frisch. Ausserdem wieder als Basis ein halbes Glas naturtrüben Apfelsaft. Besonders lecker schmeckt es, wenn sie diesem Rezept einige Teile Soda hinzugeben, denn dann sprudelt diese Form der Smoothie Rezepte nur so ihre Lebenskräfte auf ein neues hoch!

Smoothie Rezepte 3: Sonnig-gelber Mango-Bananen-Smoothie

Eine etwas exotischere Variante als die beiden obigen Smoothie Rezepte, ist dieser Smoothie mit einer viertel Mango, einer halben Banane, einem halben Glas Orangensaft und einigen Mandarinen-Stücken. In diesem Smoothie werden Sie die ganze Kraft der Sonne schmecken. Das Smoothie Rezept ist reich an Vitamin C, Kalium und Provitamin A. Eine Mango hat den höchsten Provitamin A Anteil unter allen Früchten. Das Provitamin spielt eine wichtige Rolle bei der Zellerneuerung der Haut. Somit trinken Sie sich mit dieser leckeren Variante der Smoothie Rezepte zur jüngeren Haut!

Smoothie Rezepte 4: Leckerer Smoothie für warme Tage – frisch und lecker

Super lecker und erfrischend soll er sein, der Smoothie für warme Tage. Da haben wir dann noch genau das richtige für euch: ein Smoothie mit viel Minze und Blutorangensaft. Man nehme dazu noch eine Limette und als Basis naturtrüben Apfelsaft uuuuunnnd fertig eines unserer Smoothie Rezepte. Wichtig ist, dass ihr frische Minzblätter verwendet. Diese sind am erfrischendsten. Ihr könnt die Blätter auch gerne erst in einem Mörser ein wenig bearbeiten, dann kommt der Saft aus den Blättern besser zur Geltung, müsst ihr aber nicht. Ihr mischt also Apfel- und Blutorangensaft und drückt dann darüber eine Limette aus. Als letztes fügt ihr dann einige Blätter Minze hinzu. Wer´s mag, kann auch Crushed Ice in den Smoothie tun – ein richtiger Sommercocktail unserer vierter Teil der Smoothie Rezepte.

Wer weitere Vorschläge für leckere Smoothie Rezepte hat, kann diese gerne als Kommentar hinterlassen. Ansonsten schaut doch mal in unseren ersten Artikel über Smoothies. Dort findet ihr auch zwei leckere Smoothie Rezepte. Unter anderem sogar ein Rezept für einen Gemüse-Smoothie. Dieser ist mal etwas ganz anderes als übliche Smoothie Rezepte, aber bombenlecker und supergesund. Besser geht es also nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.